Über


Lukas Heimann

Karlsruhe
Student
Wirtschaftsinformatiker
Software Engineer


Ausbildung

B.Sc. Wirtschaftsinformatik
Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe
Schwerpunkt Software Engineering
Abitur
Kurfürst-Salentin-Gymnasium Andernach
Leistungskurse Mathematik, Physik und Englisch

Projekte

Aam Digital
Aam Digital ist ein Projekt der Karlsruher Engineers Without Borders (EWB). Ziel ist es, freie Software für Hilfsorganisationen zu entwickeln, sodass sich die Sozialarbeiter vor Ort um die Menschen kümmern können statt sich um Formulare gedanken machen zu müssen.
Die Projektseite befindet sich auf der EWB-Website, der Code kann auf GitHub eingesehen werden.
Blog
Dieser Blog ist meine private Veröffentlichungsplattform für die verschiedensten Dinge. Hauptsächlich erscheinen hier meine Artikel aus dem Neologismus – manchmal vor, manchmal nach dessen Veröffentlichung. Einige der Beiträge stehen auf audio.liwde.de auch in gelesener Form zur Verfügung.
Die Website wurde mit Hugo erstellt. Mehr Informationen zum verwendeten Theme und den enthaltenen Komponenten finden Sie hier. Das Impressum finden Sie hier.
Neologismus
Seit seiner Gründung 2013 bin ich Mitglied der Redaktion des Neologismus, einem (zwei-)monatlich kostenlos im Internet erscheinenden Magazin. Ohne Themenschwerpunkt veröffentlichen hier Redakteure und Gastautoren (wissenschaftliche) Artikel, Kommentare, Kurzgeschichten, Gedichte oder Bilder.
Eine vollständige Liste meiner Beiträge und Artikel finden Sie hier.

Abgeschlossen

Ton- und Lichttechnik
In meiner Schulzeit habe ich mich in der Ton- und Lichttechnik-AG meiner Schule engagiert. Neben der technischen Betreuung der Proben der Band- und Orchester-AG der Schule waren wir für die Vorbereitung und Durchführung verschiedener Schulveranstaltungen verantwortlich, wie zum Beispiel die großen jährlichen Schulkonzerte.
2013/14 war ich hauptverantwortlich für die Betreuung einer kleinen Schülergruppe, die in die neue Lichttechnik unserer Schule eingeführt wurde.
Offener Kanal Andernach
Die Offenen Kanäle sind Ausstrahlungsorte für Bürgerfernsehen, also Fernsehen von Bürgern für Bürger. Der offene Kanal Andernach hat sich gemeinsam mit anderen Standorten zum OK4 zusammengeschlossen.
Im Rahmen einer von einem FSJler geleiteten Jugendredaktion begann ich mich mit einigen Freunden, dort zu engagieren. Von 2010 bis 2014 haben wir als OK YouthTube selbstständig Beiträge und mehrere Live-Sendungen für Jugendliche produziert, sowie Veranstaltungen in der Region gefilmt.
Sendungen und Beiträge können auf YouTube angesehen werden.